Serbisches Reisfleisch my Version

Wer an der jugoslawischen Adria war und das nicht gegessen hat, der muß nochmal hin. Aber ich habe eine andere Version im Kopf. Dazu ein bisschen Geschichte: Kurz vor dem Abitur*, habe ich in der Küche einer Raststätte gejobt, immer an den Wochenenden und immer in den Ferien, also Oster-, Weihnachts-, Fasnachts-, Pfngst- und Herbstferien….

Gemüsebrühe braucht man immer

Ich nehme anstelle von Fertigprodukten selbstgemachte Gemüsepaste. Aber lohnt es sich wirklich diese Gemüsepaste selbst herzustellen? Ja!Aber ich will erst mal eine bisschen auf der Lebensmittel-Industrie herumhacken. Das macht Spass. Das gibt einen guten Überblick, reichlich Information findet man im Netz und wenn man die Firmeninfos vergleicht, zeigt isch bald wie da getrickst wird. Billige…

Berlin, Berlin … ich war noch niemals in Berlin

Ich habe ja in letzter Zeit einiges fleischlos gepostet, als bekennender „Karnivore“ komme ich aber nicht wirklich am Fleisch vorbei. Wer vom Titelbild geschockt ist, sollte jetzt nicht weiter lesen. Zu der derzeitigen Diskussion um den Fleischverbrauch möchte ich hinzufügen, ein Schlachttier besteht nicht nur aus Filetstücken und wer sich ein wenig auskennt, kann auch…

Orientalische Möhren …

… richtig gelesen KEINE Mohren, sondern Möhren, auch Karotten genannt. Ein leckerer, kleiner, einfacher Salat mit Karotten. Aufgepeppt mit Zitrone, Honig, Petersilie und Minze – aber nicht ganz so schnell gemacht, dafür besonders lecker. Aladins Möhrensalat Kosten: günstig Schwierigkeit: einfach Zeit: etwas zeitaufwändig (es lohnt sich besonders, wenn man ein wenig mehr davon macht. Denn wenn der…

Ruebli-Roesti

Übersetzung: Ruebli, das sind Möhren, Karotten – Mohrrüben (schweizerdeutsch) Roesti, das sind (für Nordlichter) eine spezielle Art von Kartoffelpuffer, die vornehmlich in der Schweiz, aber auch im sogenannten Dreiländer-Eck (Schweiz-Frankreich-Deutschland) zubereitet wird. Nennen wir es hier neumodisch Kartoffel-Karotten-Bratling in der Folge immer „Roesti“ (man beachte die Schreibweise) Kosten: sehr günstig Schwierigkeit: mittel (das Wenden bedarf ein wenig Übung)…

Etwas Feines aus dem Wald …

… passend nicht nur zur Winterzeit. Rehragout mit Spätzle Mitte Mai habe ich von einem Jäger ein ganzes Reh ergattert (gekauft). In der Decke gewogen ca. 15 kg. Das ist auch das Gewicht, das sich der Jäger bezahlen lässt. Biofleisch pur, mehr Bio geht nicht. Das Tier kam gut abgehangen, grob zerlegt bei mir an, immerhin…

ein schnelles Samstagessen …

Der Winter kommt mit seiner hässlichen Seite. Nass, windig, grau. Es ist wie es ist – das Gejammere macht es nicht besser. Wir brauchen einen Seelenwärmer – und das schnell! Schnelle einfache Kartoffelsuppe Zeit: Schnippeln 10 Minuten Garen 25 bis 30 Minuten (abhängig vom Gemüse) Schwierigkeit: einfach Kosten: günstig Zutaten für zwei schöne große Schalen (plus…

Chicken-Packs

Chicken-Packs mit Wedges und Ratatouille Schwierigkeitsgrad: leicht. Die Reihenfolge einhalten, dann kommt auch kein Stress auf. Vorbereitung: 15 Minuten Kochzeit: 30 Minuten Kosten: mittel Zutaten pro Person: für die Chicken-Packs: ein Hühnerfilet ca 150 bis 200 g Bacon Pfeffer, Paprika scharf, Knoblauch sehr kleingeschnitten für die Wedges: zwei mittelgroße Kartoffeln ein Esslöffel Olivenöl je ein…

Gemüsebrühe & Gemüsefond vegan …

Da war noch was im Kühlschrank. Das wurde mit frischer Ware vom Markt aufgepeppt. Gemüsebrühe & Gemüsefond vegan Zutaten aus dem Kühlschrank: eine halbe Sellerieknolle sechs ziemlich große Möhren frisch vom Markt: zwei Stangen Lauch ein schöner Kohlrabi mit Kraut eine Pastinake eine Petersilienwurzel Petersilie was immer im Haus ist: vier Zwiebeln sechs Zehen Knoblauch eine…

Herbstzeit = Kohlzeit

N° 1 Brokkoli-Kartoffel-Gratin, vegetarisch Ein einfaches Gratin mit Kartoffeln und Brokkoli für die kälter werdenden Herbsttage, das sättigt und dem Bauch ein angenehm warmes Gefühl gibt. Brokkoli – Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Aber probiert mal dieses kleine Rezept und entscheidet dann. Brokkoli-Kartoffel-Gratin Zutaten (pro Person): 150 g Brokkoli 100 g Kartoffeln…