Stufato di tre Funghi con Linguine

… oder einfach Pilzragout mit drei verschiedenen Pilzen und Linguine. Es ist ja weithin bekannt, dass zwei Dinge auf dieser Welt glücklich machen – schwarze Schokolade und Nudeln! Heute nehmen wir mal Nudeln, insbesondere Linguine und da die besonders guten, die mit reinem Hartweizen und Wasser hergestellt sind und durch ein spezielles Verfahren veredelt wurden….

Juni-Aprikosenzeit…

… jedenfalls in Südfrankreich und vorher schon in Spanien! Das sind dann vor Ort richtig gute Früchte, vollreif, schön süß und eine feine Säure. Davon kann man nur träumen, denn das was bei uns ankommt wird unreif geerntet beim Transport im LKW nachgereift, in künstlicher Atmosphäre, ohne Sonne und so schmeckt es dann auch –…

Spargel mal ganz anders

Nun ja, es ist die Zeit in welcher es Spargel gibt!, … und das prominent! Wenn es zwei Speisen gibt, die ich immer essen kann, so ist das einmal jede Form von Fisch und ganz sicher Spargel, in allen Variationen! Und natürlich bin ich immer auf der Suche nach Neuem. Dabei hab ich das hier…

Lauch – Porree

Soviel ich weiß heißt dieses Gemüse nördlich des ‚Weißwurst-Äquators‘ Porree. In Süddeutschland – also Baden-Württemberg und Bayern, sowie in der Schweiz und Teilen Österreichs ist das der Lauch. Dieses uralte Gemüse hat viele Namen – so sind sich auch die Wissenschaftler nicht unbedingt einig wie das Kind heißen soll. Also der Lauch, lateinisch: Allium ampeloprasum Lauch-Gruppe, Synonym: Allium…

Brotknödel-Cup-Cake

Ja – es gibt Tage, da läuft nichts so wie man es sich vorstellt. Der Plan war ein Schweinefilet mit selbst fermentiertem Sauerkraut und Semmelknödel – wohl eher Brotknödel – aus angesammelten getrockneten Brotresten (meist die erste etwas angetrocknete Scheibe, die zum Frühstück nicht so toll ist). Alle Zutaten da? Klar! Brotreste, zwei Eier, Milch…

Mare e Monti – Kartoffel-Pizza

Jeder Italiener, der das hier liest wird mich in die Hölle von „Dantes Inferno“ wünschen! Was soll es mir fiel kein besserer Titel ein! Also, darum geht es. Ich habe Kartoffeln, Karotten, Rosenkohl, ein paar große Garnelen und heute eigentlich keine echte Lust zum Kochen – ein Dilemma! … und das Gemüse war nicht mehr…

Eine Träne im Knopfloch…

Ich war mal wieder mit dem Fahrrad unterwegs. Jetzt im Herbst ist Erntezeit.
Viele der Felder sind schon abgeerntet. Weizen, Gerste, Roggen, Kartoffel alles kommt bei trockenem Wetter in die Scheune.

Herrgottsbscheißerle

…sind es nicht! Das, um gleich den Shitstorm aus der schwäbischen Ecke abzublocken! Und der wichtigste Grund dabei, es gibt kein Fleischbrät in diesen Mini-Maultaschen. Schlußfolgerung: der Herrgott kann also nicht beschissen werden. An die Stelle vom Brät tritt zum einen Quark, Semmelbrösel und Ei, zum anderen eine Pilzmischung aus Kräuterseitling, Austernseitling und Shiitake. Jedenfalls…

Ketchup, gut gewürzt…

Heute auf dem Markt gab es zum ersten mal reife Tomaten direkt vom Bauernhof – sozusagen frisch vom Feld – vorbei die unter Plastik gereiften Tomaten! Das war der erste Schritt – 2 Kilogramm Tomaten kaufen und überlegen, was ich noch alles zu diesem Ketchup gebrauchen könnte. Es war alles da! Der Bauer hat sich…

Sauerteigbrot à la française

Das was man halt im südlichen Frankreich so als Sauerteig bezeichnet, ist eher mit dem italienischen „Lievito di madre“ verwandt.„Levain naturel“ wird mit Weizenmehl, Wasser und etwas Honig zubereitet und ist eher Hefe, denn Sauerteig. Obwohl natürlich auch Milchsäurebakterien mit im Spiel sind. Lievito di madre = Mutterhefe, italienischer SauerteigLevain naturel = natürlicher Sauerteig aus…