Spaghetti con Salmone


Zu Fleisch habe ich zur Zeit eine etwas gestörte Beziehung. Durch die Corona-Krise hat mein kleiner Hofladen-Metzger seinen Laden geschlossen. Ich hoffe darauf, dass sich das bald wieder ändert.

Also gibt es mein zweitliebstes Fleisch – Fisch! Ich gebe zu, auch hier war die Lieferkette nicht wirklich zuverlässig. Und da eine zeitlang nur die großen Supermärkte etwas zu bieten hatten, musste man darauf zurückgreifen.

Gut! Es ist wie es ist! Hoffen wir es wieder besser wird.

Nicht dass ich verhungere. Bevor das passiert, greife ich auf mein drittliebstes Fleisch zurück, es gibt ja – besonders jetzt – Gemüse und das in bester Qualität frisch vom Markt.

Liebstes, zweitliebstes oder drittliebstes, das ist Quatsch!
Mein liebstes Fleisch ist die Abwechslung.

Also was gibt es heute?

One-Pot-Spaghetti mit auf der Haut gebratenem Lachs

Die Zutaten pro Person:

  • 125 – 150 g Lachs mit Haut
  • zwei schöne reife Tomaten, gehäutet und entkernt, in grobe Stücke geschnitten, leicht gesalzen und gezuckert. Das gibt schönen Saft.
  • eine kleine Zwiebel, kleingeschnitten
  • ein Zehe Knoblauch, kleingehackt
  • zwei Sardellenfilets (für den richtigen Fischgeschmack!)
  • etwas Weißwein zum Ablöschen
  • Olivenöl
  • Gewürze, Kräuter frisch oder getrocknet – was der Gaumen begehrt!
  • wer Lust hat, kann noch Oliven und/oder Kapernäpfel dazu tun
  • 120 g Spaghetti, halb gar gekocht

An die Töpfe …

  • Den Lachs abspülen, trocken tupfen.
    Mit ein wenig Salz bestreuen. Zur Seite stellen.
  • Spaghetti in Salzwasser halbgar kochen. Abgiessen.
    Vom Kochwasser mindestens eine Schöpfer abnehmen.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch in reichlich Olivenöl dünsten, bis die Zwiebel glasig, aber nicht braun sind.
  • Die Tomaten mitsamt dem Saft in die Pfanne geben.
    Auf kleiner Flamme einkochen lassen, bis fast die ganze Flüssigkeit verdampft ist.
    Mit Weißwein ablöschen. Mit Pfeffer und getrockneten Kräutern würzen.
    Achtung: frische Kräuter kommen erst kurz vor dem Servieren in die Sauce!
  • Die Spaghetti in die Tomatensauce einrühren und gar ziehen lassen.
    Das zurückbehaltene Kochwasser immer wieder löffelweise dazugeben, damit die Nudeln nicht anbrennen.
  • Jetzt den Lachs trockentupfen und mit der Fleischseite in reichlich Olivenöl anbraten.
    Nach ca. 3 Minuten wenden und auf der Hautseite bei mittlerer Hitze fertig braten.
    Mit Pfeffer aus der Mühle, Curcuma und Paprika bestreuen und immer wieder mit dem heißen Öl begießen.
  • Sobald die Spaghetti bissfest sind, fertig würzen. Die zerdrückten Sardellenfilets einrühren. Abschmecken.
    Zeitlich passt das prima. Die Spaghetti werden gleichzeitig mit dem Lachs gar.
    Der soll noch schön glasig sein. Kann man überprüfen, falls man sich nicht sicher ist.
    Mit zwei Gabeln an der dicksten Stelle ein wenig aufziehen. So sieht man sofort den richtigen Gargrat.
    Hilfreich kann auch ein Grillthermometer zum Einstechen sein.
    Der Fisch sollte an der dicksten Stelle knapp 50°C haben. Bei 60°C ist er schon übergart.
  • Mit dem Lachs auf einem vorgewärmten Teller mit Zitronenschnitzen servieren.
  • Wer mag, kann sich ein Löffelchen frisch geriebenen Parmesan über die Nudeln geben.
    Nicht zu viel, sonst geht der feine Fischgeschmack verloren.

… und dann heißt nur „Buon appetito“

NEU: Das Rezept könnt ihr jetzt ohne „BlaBla“ downloaden und einfach direkt aus dem Browser drucken und /oder als PDF speichern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.