Ein Hering und …

Rote Beete, eine besonders lecker Kombination für ein leichtes Abendessen, denn was so aussieht wie fette Mayo ist ein Dressing mit Joghurt.

Pinker Heringssalat

Kosten: günstig
Schwierigkeit: einfach
Zeit: 30 Minuten

Wirsberg

Das braucht’s pro Person:

  1. ein Heringsfilet
    (die findet ihr im Kühlregal in unterschiedlichen Qualitäten)
  2. ein hart gekochtes Ei
  3. eine Pellkartoffel, festkochende Sorte, vom Vortag
  4. ein halber Apfel, gewürfelt
  5. eine kleine Rote Beete
    (findet ihr beim Gemüse, bereits gekocht, gepellt und Vakuum verpackt)
  6. eine saure Gurke
  7. eine kleine feingewürfelte Zwiebel oder Schalotte
  8. ein kleiner Becher Naturjoghurt
  9. zwei Walnüsse, eine grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, die andere zur Garnitur
  10. grob gemahlener Pfeffer, Prise Zucker

… und so geht’s:

  1. Rote Beete, Apfel, Pellkartoffel und Gurke würfeln (nicht zu klein)
  2. Zwiebel sehr fein schneiden
  3. das Heringsfilet mit Küchenkrepp abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden
  4. den Joghurt gut durchrühren und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel mischen
  5. Mit Pfeffer und Zucker abschmecken, ein Spritzer Zitronensaft macht das Ganze noch etwas pikanter.
  6. eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

WirsbergAnrichten – für Gäste darf man ruhig eine wenig Koch-Ikebana veranstalten.
Denn wie wir alle wissen, das Auge 👁 isst mit!

Ein deftiges Bauernbrot dazu, da sag ich nur noch „Guten Appetit!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s